Technik

Für die Luftaufnahmen werden funkferngesteuerte Modellfluggeräte aus der Familie der Multicopter eingesetzt. Genauer gesagt Quadrocopter (4 Rotoren), Hexacopter (6 Rotoren) und Oktocopter (8 Rotoren). Im Volksmund sind sie auch als Drohnen bekannt.

Neben dem wartungsarmen und relativ leisen Elektroantrieb ist es vor allem die ruhige und gutmütige Flugeigenschaft, die einen Multicopter auszeichnet und für Luftbildaufnahmen prädestiniert. Durch die Unterstützung von GPS ist es möglich, auch bei Wind Positionen in der Luft exakt zu halten, um sich voll und ganz auf das Anfertigen der Aufnahmen konzentrieren zu können. Die Kamera wird durch eine ausgeklügelte Mechanik stabilisiert, sodass Bewegungen des Multicopters ausgeglichen werden - Dies ist die Grundvoraussetzung für ein scharfes Bild- oder Videomaterial. Zur Kontrolle der Aufnahmen wird ein Livebild vom Multicopter direkt an den Piloten am Boden gesendet. So kann der Pilot und vor allem der Auftraggeber während des Fluges Wünsche einfließen lassen und die Ergebnisse sofort sehen. Die Flugzeit beträgt ca. 10 bis 20 Minuten pro Akkuladung und variiert je nach Art und des Umfang des Auftrages. Durch den Einsatz von Ersatzakkus sind mehrere Flüge nacheinander möglich.

Am Boden setzen wir verschiedene Kameras und Optiken je nach Anforderungen und Kundenwunsch ein.
Das Repertoire reicht dabei von Actioncams über DSLR bis hin zu 360° Kameras.